Diese Veranstaltung ist ausverkauft!!!

 

 

Vorverkauf für die nächste „LiLa Spätlese“ beginnt

 

Am 23. Oktober findet die 28. „LiLa Spätlese“ statt. Als Gastautorinnen wirken mit Sabine Jacob und Inge Kleinschmidt. Auch die Veranstalter Mathias Meyer-Langenhoff und Martin Liening stellen wieder eigene Texte vor.

 

Die 28. „LiLa Spätlese“ startet am Mittwoch, den 23. Oktober um 20 Uhr in der Kornmühle in Nordhorn. Tickets können im Vorverkauf ab Samstag, den 28. September wie immer in der Thalia-Buchhandlung in Nordhorn, Telefon 05921 16993, erworben werden. (Vorverkauf 8 Euro, Abendkasse 10 Euro)

 

Inge Kleinschmidt wird aus ihrem neuen Roman „Herbst.Blüten.bewegen“  lesen, in dem die Generation  65+ im Mittelpunkt steht.  In ihrem neuen Buch stellt sie dem vorherrschenden Klischee einer zufriedenen Anspruchslosigkeit älterer Menschen deren Bedürfnisse gegenüber. Es ist nach „Frauenschuh“ und „Tochter dazwischen“ bereits der 3. Roman der studierten Literaturwissenschaftlerin.  

 

Sabine Jacob aus Emlichheim wird eine ihrer vielen Kurzgeschichten vortragen. Sie hat aber nicht nur Kurzgeschichten veröffentlicht, sondern auch den schaurig spannenden Roman „Rabenauge“. Zudem ist sie als Organisatorin des Projektes „Literaturwegen“ bekannt, in dem Grafschafter Autorinnen und Autoren Geschichten über markante Orte, Mythen oder bedeutsame Persönlichkeiten unserer Region veröffentlicht haben. Spannende Lesungen sind also zu erwarten.

 

Mathias Meyer-Langenhoff und Martin Liening werden wieder eigene, neu geschriebene Texte vorstellen. Meyer-Langenhoff wird aus seinem im Frühjahr erschienenen Roman „Reise zu zweit“ lesen, ein Buch mit einer gehörigen Portion Schulkritik, Humor und Spannung. Für die Musik ist wie gewohnt „Generalmusikdirektor“ Arno Heilgenberg zuständig.

 

                                                  Sabine Jacobs Romanerstling

I                                                 Inge Kleinschmidts 3.Roman

Hier findet die LiLa Spätlese statt: Kornmühle Nordhorn, Mühlendamm 1b

Druckversion Druckversion | Sitemap
Martin Liening und Mathias Meyer-Langenhoff